Formel 1 - Old & Loud oder Hart wie Stahl

TV Auftritt mit "Eddie"

                            

                                            

"Eddie" war der erste auf Vinyl gepreßte Formel 1 Titel -  außerdem ist er auf dem Sampler  "Zwischen Prenzlauer Berg und Mont Klamott" vertreten.   Auf den AMIGA Doppel-Alben Rockbillanz erschien 1985  "Der Weg nach oben" sowie 1986 "Heavy Metal".

                 

Auf einer sogenannten Quartett-Single erschien der Hiroshima Kranich, ein tolles Lied - leider in Vergessenheit geraten.    Die Rundfunkproduktionen18 Jahre sein / Mach keine Wellen wurden als Single veröffentlicht.

 

  

            

Das ultimative Ereignis im Jahre 1986 war das Erscheinen der ersten LP, Live im Stahlwerk. Ein Live Mitschnitt im Klubhaus der Stahlwerker Hennigsdorf - auch als Kassette erschienen (siehe Bild - Danke Melle).

1996 erschien Live im Stahlwerk inclusive der Single Tracks als Bonus auf CD.

    

Auf  Sampler CD´s ist Formel 1 mit Willste nich uffstehn und Letztes Rad am Wagen (2x auf einer CD!) und dem unverwüstlichen Eddie sowie der Edelrocker vertreten.

        

       

Eddie schaffte es jetzt auf die Media Markt Collection "Stimmen der DDR" Vol.2


Im Rahmen der WELTBILD Sammler Edition erschien "Die schönsten Hardrock Songs"

Formel 1 ist mit der Live Version von "Mach keine Wellen" vertreten



VÖ 27.März 2009

Musik aus dem Stahlwerk
In einer neuen 3-CD-Box präsentiert AMIGA die Highlight der Heavy Metal Szene aus der ehemaligen DDR. Die beiden Spitzenbands Formel 1 und Babylon sind
jeweils mit einer eigenen »Best Of«-CD vertreten. Die dritte CD bietet mit 20 Titeln ein Überblick über weiter Highlights des Genres.

Trackliste folgt.

***

März 2008 AMIGA HIT Collection II erschienen.

Vol. 6 - Live  Titel 10 - FORMEL 1  - "Der Weg nach oben"

August 2008 Sony BMG / AMIGA Der OSTen ROCKt CD-Box

Titel 6 -  Formel 1 - Der Edelrocker 3:25

26. September 2008 AMIGA HIT Collection III

02 Formel 1: Hiroshima-Kranich 3:12

03.März 2008 5 er LP Set   

Coverentwürfe für die Live im Stahlwerk AMIGA LP

von Thomas Wilke